DSC_0434_ header.jpg
JugendarbeitJugendarbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Jugendarbeit

Jugendarbeit

Amelie Guggenberger, Jugendarbeit

Ansprechpartner

Frau
Amelie Guggenberger

Jugendarbeit

Tel: 08031 3019-33
guggenberger(at)kvrosenheim.brk.de

Tegernseestr. 5
83022 Rosenheim

Im BRK- Kreisverband Rosenheim engagieren sich rund 800 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren in Jugendrotkreuz (JRK), Wasserwachtjugend und Bergwachtjugend ehrenamtlich in ihrer Freizeit.  Betreut von insgesamt 98 Jugend-und Gruppenleitern werden auch unsere Jüngsten schon an die Aufgaben eines Rotkreuzlers herangeführt- der Spaß am Helfen steht dabei an oberster Stelle.

Doch was macht man da genau?

Erste Hilfe, Gruppenstunden, Ausflüge, Wettbewerbe, Zeltlager, Naturschutz- das ist nur ein kleiner Ausschnitt von dem was zum Alltag unserer Nachwuchsretter gehört.

Sieh dir doch das Video an- hier zeigen dir das Jugendrotkreuz & die Wasserwachtjugend aus Bad Endorf, was es heißt ein Nachwuchsretter zu sein.

Das Bild zeigt einen Jungen in Rot-Kreuz-Kleidung.

In elf ehrenamtlich betreuten Jugendgruppen bildet das JRK Kinder und Jugendliche in Erster Hilfe aus, organisiert Schulsanitätsdienste und Streitschlichter-Programme an Schulen.

Gemeinsam verbringen die jungen Rotkreuzler/-innen ihre Freizeit mit vielfältigen und spannenden Aktivitäten, wobei Hilfsbereitschaft und gelebte Toleranz stets im Mittelpunkt stehen. Die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität - sind dabei die zentrale Grundlage für die Arbeit des Jugendrotkreuzes. Das JRK entwickelt regelmäßig Kampagnen und Veranstaltungen zu aktuellen Themen, die vor allem junge Menschen betreffen. Dabei arbeiten wir eng mit anderen Jugendverbänden zusammen, um alle Kinder und Jugendliche miteinander zu verbinden. Außerdem engagieren wir uns für unsere Umwelt und leben bewusst mit der Natur. In vielen Projekten lernen wir aktuelle Themen ,wie z.B. die Klimaproblematik, kennen und entwickeln gemeinsam Ideen, um dem entgegen zu wirken. Auch die Ausbildung zu Erst-HelfernInnen und SanitäterInnen darf bei uns nicht zu kurz kommen. HELFEN wird bei uns Groß geschrieben!

Hier gibts ein Jugendrotkreuz in deiner Nähe:
Aschau (Projekte), Bad Endorf, Bad Aibling, Edling,  Kolbermoor, Feldkirchen/Westerham, Raubling, Rosenheim, Rohrdorf, Prien, Kiefersfelden(zusammen mit Wasserwachtjugend), 

Zwölf ehrenamtlich organisierten Wasserwachtortsgruppen werden Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren in Erster Hilfe, Rettungsschwimmen, sowie Umwelt- und Naturschutz ausgebildet.

In den Gruppenstunden werden sie an die Aufgaben eines Wasserwachtlers herangeführt. Gemeinsam verbringen die Nachwuchs-Wasserwachtler ihre Freizeit mit vielfältigen und spannenden Aktivitäten, wobei der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen darf.

Ziel ist es, die Kinder spielerisch auf ihren Einsatz als aktiver Wasserwachtler vorzubereiten, aber auch das Verantwortungsbewusstsein, soziales Engagement und die Hilfsbereitschaft der Kinder auszubauen.

Du schwimmst gerne? Es macht dir Spaß anderen Menschen zu helfen? Du interessierst dich für Knoten, Rettungsmittel, Motorboote und Co.? Oder hast einfach Lust dich in einer tollen Gruppe zu engagieren? Dann bist du hier genau richtig!

Unsere Jugendgruppen gibt es an folgenden Standorten:
Bad Aibling, Bad Endorf/ Höslwang, Bernau, Breitbrunn, Eggstätt, Flintsbach, Kiefersfelden, Oberaudorf, Prien/Rimsting, Rosenheim, Rott am Inn, Wasserburg

Melde dich doch bei unserer Ansprechpartner in der Servicespalte rechts. Sie stellt gerne den Kontakt her.

In der Bergwachtjugend im BRK Kreisverband Rosenheim engagieren sich knapp 60 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren für Gesundheit, Umwelt und Schutz im Gebirge und Gelände

In vier ehrenamtlich betreuten Jugendgruppen bekommen Kinder und Jugendliche erste Einblicke in  Themen der Ersten Hilfe, Bergrettung, sowie Umwelt- und Naturschutz. Sie lernen die Bergwacht als Gemeinschaft kennen und üben sich in Grundkenntnissen, die ein Bergwachtler können muss (Skifahren, Klettern, Bergsteigen etc.) Sie unternehmen Ausflüge, Bergtouren, üben das Klettern und den Umgang mit der Kletterausrüstung, sowie vieles mehr.

So werden Kinder anschaulich mit viel Spaß an die Anwärterschaft der Bergwacht herangeführt.

Und das wars schon? Aber noch lange nicht!

Die einzelnen Internetauftritte der Bergwachgemeinschaften geben weiterhin Auskunft.

Bergwachtjugend Bad Feilnbach

Bergwachtjugend Brannenburg

Bergwachtjugend Rosenheim-Samerberg

Bergwachtjugend Sachrang-Aschau

Wie geht es weiter?

Gefällt dir was wir machen?

Dann komm doch mal in einer Gruppenstunde in deiner Nähe vorbei- dein Ansprechpartner in der rechten Spalte hilft dir gerne, das passende Angebot für dich auszusuchen.

Das Bild zeigt Kinder, die sich im Arm halten.