Das Bild zeigt eine Patientin im Flugzeug die von Mitarbeitern des BRK betreut wird. Foto: DRK Flugdienst GmbH
FlugdienstFlugdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Gesundheit
  3. Flugdienst

DRK Flugdienst - der Rotkreuz-Rückholschutz weltweit

Matthias Baumann-von Kramer, Spenden und Mitgliederservice

Ansprechpartner

Herr
Matthias Baumann-von Kramer

Spender- und Mitgliederservice

Tel: 08031 3019-72
mbaumann(at)kvrosenheim.brk.de

Tegernseestr. 5
83022 Rosenheim

Die Welt ist kleiner geworden - bestimmte Risiken, die damit verbunden sind, nicht. Reisen können jäh enden. Ob Unfall oder Schlaganfall, Gewaltverbrechen oder Tropenkrankheiten - stößt uns im Ausland etwas zu, gibt es meistens nur einen Gedanken: So schnell wie möglich nach Hause - und in die besten Hände!

Der DRK Flugdienst gibt Rotkreuz-Fördermitgliedern weltweit Sicherheit

Rotkreuz-Mitglieder können hier die Vorteile ihrer weltweit auf professionelle Hilfe spezialisierten Organisation am eigenen Leibe erfahren. Sie sind in diesen Fällen über den Rotkreuz-Mitgliedsbeitrag umfassend abgesichert, wenn ihr Verband einen Vertrag mit dem DRK Flugdienst hat. Der DRK Flugdienst holt sie schnell, sicher und medizinisch optimal betreut nach Hause. Dieser Schutz gilt ohne Altersbegrenzung. Ehe- bzw. Lebenspartner und Kindergeld-Kinder sind kostenlos mitversichert. Und auch ein Ausschluss bei Vorerkrankungen erfolgt nicht generell!

So erreichen Sie im Notfall den DRK-Flugdienst:

  • Tel: +49 (0) 211 917 499-39 (Tag und Nacht)
  • Fax: +49 (0) 211 917 499-28

Das benötigen wir, um schnell helfen zu können:

  • Name, Adresse, Telefonnummer des Anrufers
  • Name, Alter, Heimatanschrift des Patienten
  • Gegenwärtiger Aufenthaltsort des Patienten (Krankenhaus?)
  • Name und Tel.-Nr. des behandelnden Arztes
  • Welche Sprache spricht der Arzt?
  • Angaben über bestehende Versicherungen oder DRK-Mitgliedschaft
  • Wer zahlt die Krankenhauskosten vor Ort?

Was Sie im Notfall wissen sollten

Jede Meldung, die bei der 24 Stunden besetzten Leitstelle des DRK Flugdienstes eingeht, löst klar strukturierte Abläufe aus.

  • Patienten
    • Kontakt mit dem behandelnden Arzt bzw. der Klinik im Ausland zur Feststellung der medizinischen Indikation.
    • Auswahl des geeigneten Transportmittels.
    • Kontakt zur Heimatklinik/Sicherung eines Bettes.
    • Information unserer medizinischen Crew.
    • Organisation und Durchführung des Rücktransportes.
    • Kommunikation mit dem Heimatkrankenhaus während des Transportes.
    • Ständige zeitnahe Information der Angehörigen.
    • Ankunft in Deutschland mit Übernahme und Versorgung des Patienten durch einen unserer Ärzte.
  • Mitgereiste Kinder und hilfsbedürftige Angehörige
    • Kontakt zum behandelnden Arzt, zu den Angehörigen vor Ort oder in Deutschland und ggf. zur Reiseleitung.
    • Auswahl geeigneten Fachpersonals zur Betreuung und ggf. Rückholung.
    • Ankunft der Betreuungsperson vor Ort.
    • Organisation und Begleitung der Rückreise.
    • Ständige zeitnahe Information der Angehörigen.
  • Im Todesfall
    • Organisation und Beauftragung der Rückführung.
    • Ständige zeitnahe Information der Angehörigen.