Das Bild zeigt viele Blutkonserven. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes / www.blutspendedienst.com
Was wird aus dem gespendeten Blut hergestellt?Was wird aus dem gespendeten Blut hergestellt?

Was wird aus dem gespendeten Blut hergestellt?

Gitti Baumann

Ansprechpartner

Frau
Gitti Baumann

Bereichsleiterin Freiwilligenarbeit

Tel: 08031 353308
baumann@kvrosenheim.brk.de

Samerstraße 1
83022 Rosenheim

In der modernen Medizin wird das Blut aus einer Blutspende nicht mehr in seinem natürlichen Zustand verabreicht, sondern zuvor in seine wesentlichen Bestandteile aufgeteilt. Das gespendete Blut kann so mehrfach und auf verschiedene Weise kranken und verletzten Menschen helfen.

Der Patient bekommt immer nur den Teil des Blutes, den er für seine Genesung braucht.
Nach der Spende wird der rote Lebenssaft nach neuestem Stand der Wissenschaft und Technik untersucht. Zeitgleich wird die Vollblutspende in verschiedene Komponenten aufgeteilt. Daraus können zwei bis drei verschiedene Präparate gewonnen werden:

Erythrozytenkonzentrate

Das Bild zeigt einen Blutbeutel in roter Farbe. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes / www.blutspendedienst.com

(Konzentrat aus roten Blutkörperchen), die den Sauerstofftransport im Blut regulieren. Dieses Präparat wird z.B. bei einem plötzlichen Blutverlust bei einem Unfall, im Rahmen von Operationen oder bei Blutarmut (Anämie) eingesetzt.

Thrombozytenkonzentrate

Dieses Bild zeigt einen Blutbeutel in gelber Farbe. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes / www.blutspendedienst.com

(Blutplättchen). Bei einem großen Mangel an Blutplättchen besteht eine hohe Blutungsgefahr. Dieses Präparat kommt sehr häufig bei Krebskranken während einer Chemotherapie zum Einsatz.

Plasmapräparat

Dieses Bild zeigt einen Blutbeutel in gelber Farbe. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes / www.blutspendedienst.com

Sie enthalten Stoffe, die für die Gerinnung des Blutes wichtig sind und Abwehrstoffe gegen Infektionen. Ein Mensch braucht Blutplasma, wenn er plötzlich viel Blut verloren hat oder an starken Verbrennungen oder einer Vergiftung leidet. Ein weiteres Einsatzgebiet liegt bei Patienten mit geschwächter Immunabwehr. Mit Hilfe des Plasmas kann der Körper Infektionen abwehren. Aber auch bei Menschen mit Blutgerinnungsstörungen, also bei der sogenannten Bluterkrankheit, werden Präparate auf Basis von Blutplasma benötigt.

Das Bild zeigt eine graphische Darstellung des Weges einer Blutspende. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes / www.blutspendedienst.com