Wohlfahrts- und SozialarbeitWohlfahrts- und Sozialarbeit
Fasching in Bruckmühl

Wohlfahrts- und Sozialarbeit

Als letztes großes Ereignis konnte im Jahr 2020 noch der Ball für Senioren und Menschen mit Behinderungen im Januar stattfinden. Alle anderen geplanten Großereignisse, wie der jährliche Ausflug und die Chiemseeschifffahrt aber auch die Treffen und Aktionen der örtlichen Sozialen Arbeitskreise mussten abgesagt werden. Doch unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer versuchten durch kreative Ideen auch in der besonderen Corona-Situation Kontakt zu ihren Mitgliedern und regelmäßigen Besuchern zu halten.

Soziale Arbeitskreise

Stoffmaskenproduktion für die Mitglieder

Fasching im Roten Kreuz
„Volles Haus“, meldete Margit Heger, Organisatorin des Balls. Wie bereits im Jahresbericht 2019 berichtet, war die letzte große Veranstaltung, die 2020 stattfinden konnte, sehr gut besucht und wieder einmal ein großer Erfolg.
Im kleineren Rahmen aber nicht weniger gut besucht feierte der Bruckmühler Soziale Arbeitskreis unter dem Motto „Manege frei“ seinen traditionellen Fasching. Die Bruckmühler Ehrenamtlichen kümmern sich vor allem um Menschen mit Behinderungen und organisieren für sie regelmäßig Events. Bei der Faschingsparty wurden sie unterstützt von der Höglinger Kinder-Prinzengarde, der Faschingsgilde Bad Aibling und musikalisch von dem Duo „Die Zammgwürfelten“. Weitere Höhepunkte war die Polonäse durch den Bürgersaal und das Verteilen der Faschingsorden.

Corona-Programm der Sozialen Arbeitskreise
Die Einschränkungen durch die Pandemie bedeuteten nahezu einen sofortigen Stopp aller Aktivitäten, sind doch die Besucher und Mitglieder der Veranstaltungen unserer Sozialen Arbeitskreise im Bereich der Risikogruppen angesiedelt. Doch die unermüdlichen Helferinnen und Helfer fanden immer wieder Wege, ihre Mitglieder zu überraschen, z.B. mit individuell gestalteten Osterkarten.

Mundschutztücher statt Jubiläumsfeier
Der Soziale Arbeitskreis Bruckmühl plante zu seinem 30-jährigen Jubiläum 2020 ein großes Fest. Dieses musste ebenso abgesagt werden, wie alle übrigen, lieb gewonnenen Termine. So starteten einige Ehrenamtliche des Arbeitskreises stattdessen die Aktion „Luftbrücke mit Mundschutztüchern“. In sechs Tagen nähten sie aus 32 m2 buntem Stoff, 58 m Kordeln 65 Mundschutztücher, personalisiert mit den Vornamen der Mitglieder und verteilten sie an diese im ganzen Landkreis.
Als durch die ersten Lockerungen Treffen mit entsprechenden Einschränkungen und Auflagen möglich waren, trafen sich das Bruckmühler Team für einen Rückblick und schmiedeten noch Pläne für die Zeit nach der Pandemie, die sich jedoch für 2020 nicht mehr realisieren ließen. Auch der Arbeitskreis Bad Aibling verteilte im Sommer Masken.

Adventspäckchen für alle

Oster- und Adventsaktionen statt Treffen
Die Arbeitskreise zeigten sich sehr kreativ und schon zum ersten Lockdown an Ostern wurden spezielle Ostergrußkarten verschickt. Im Advent haben die fleißigen Teams der Arbeitskreise in Bad Aibling, Bad Endorf, Bruckmühl und Wasserburg Päckchen für ihre Senioren und Menschen mit Behinderungen gepackt und ihnen zugestellt. Gefüllt waren die Päckchen z.B. mit Lebkuchen, individuelle Karten, weihnachtliche Geschichten, Obst und Schokolade sollten die Mitglieder über die Kontaktbeschränkungen hinwegtrösten und Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen verbreiten.

Einkaufsservice in Edling
Vor allem für die gefährdeten älteren Bürger und solche, die die Quarantäne einhalten mussten, war der Einkaufsservice, den der Edlinger Arbeitskreis auf die Beine stellte, eine große Hilfe. Einmal pro Woche versorgte dieser die Bürgerinnen und Bürger mit Lebensmitteln, Getränken und Dingen des täglichen Bedarfs.

Treffen der Leiter/-innen

Treffen der Leiter und Leiterinnen

Im Rahmen der Hygienevorgaben trafen sich die Leiter/-innen der Sozialen Arbeitskreise zum Informationsaustausch über Neues aus dem Kreisverband und die eingeschränkten Aktivitäten der vergangenen Monate. Bei dieser Gelegenheit gratulierte Kreisgeschäftsführer Martin Schmidt der langjährigen aktiven Rotkreuzlerin Resi Bauer aus Wasserburg zum 80. Geburtstag.