Ein Modell des neuen Rotkreuz-Zentrums in Feldkirchen-Westerham.
Spende für Rotkreuz-Zentrum in Feldkirchen-WesterhamSpende für Rotkreuz-Zentrum in Feldkirchen-Westerham

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende beim Bau des neuen Rotkreuz-Zentrums

Martin Schmidt, Kreisgeschäftsführer

Ansprechpartner

Herr
Martin Schmidt

Kreisgeschäftsführer

Tel: 08031 3019-0
schmidt(at)kvrosenheim.brk.de

Tegernseestr. 5
83022 Rosenheim

Seit 1936 ist das Rote Kreuz in Feldkirchen mit der Bereitschaft ehrenamtlich aktiv. Die Mitglieder der Bereitschaft setzen sich in ihrer Freizeit für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger im Raum Feldkirchen-Westerham ein: sie engagieren sich im Sanitätsdienst bei Veranstaltungen und beim First Responder, unterstützen den Katastrophenschutz und den Rettungsdienst und sorgen für die Erste-Hilfe-Ausbildung der Bevölkerung. Ganz nebenbei durchlaufen die Ehrenamtlichen viele Ausbildungen, um für den Notfall optimal vorbereitet zu sein. Seit einigen Jahren gibt es auch ein Jugendrotkreuz vor Ort, das sich darum kümmert, dass Kinder und Jugendliche in die Rotkreuz-Aufgaben eingeführt werden und so der Nachwuchs gesichert ist. Darüber hinaus ist auch der hauptamtliche Rettungsdienst in Feldkirchen ein fester Bestandteil.

Warum gleich ein Neubau?

Als 2013 der hauptamtliche Rettungsdienst dazu kam, wurde es eng im Haus der Feuerwehr. Es war klar, dass diese Untermiete nur eine vorübergehende Lösung sein konnte.

Mit dem Erweitern der Rettungsdienstvorhaltung aufgrund der erhöhten Einsatzzahlen und der Gründung der JRK-Gruppe wurde es Zeit, über eine neue Lösung nachzudenken. Es fehlen Ruheräume, Räume für die Bereitschaft und für das JRK, Schulungsräume, Fahrzeugunterstellmöglichkeiten und Materiallager. Diese Anforderungen können nur mit einem Neubau realisiert werden.

Der Bau wird ca. 2,2 Mio Euro kosten, 2 Mio sind durch Zuschüsse, Darlehen und "Erspartes" sichergestellt. Für den Rest hoffen wir auf die Unterstützung durch Firmen und durch die Bevölkerung.

Ihre Spende bleibt am Ort und kommt durch die Rotkreuz-Arbeit vor allem den Bürgerinnen und Bürgern in und um Feldkirchen zugute.